Gesundheitspsychologie

psychotherapie-1

Die Gesundheitspsychologie ist ebenfalls ein Teilgebiet der Psychologie. Ihre Ausübung ist seit 1991 gesetzlich geregelt (Psychologengesetz). Zu den Hauptaufgaben von Gesundheitspsychologinnen und – psychologen gehören:
 
  • Durchführung geeigneter Maßnahmen für die Förderung und Erhaltung der Gesundheit (Gesundheitsförderung)
  • Bestimmung von Risikoverhaltensweisen
  • Mitwirkung bei der Vorbeugung (Prävention) von Krankheit
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Erkrankungen und die Wiederherstellung (Rehabilitation) von Gesundheit mittels psychologischer Methoden und
  • Die Mitarbeit bei der Verbesserung des gesundheitlichen Versorgungssystems
 
Gesundheitspsychologinnen und –psychologen beraten und behandeln einzelne Personen und Familien, führen Gesundheitsberatung und-trainings mit Gruppen durch und entwickeln gesundheitsfördernde, präventive und rehabilitative Maßnahmenprogramme, an denen Institutionen, Organisationen und Berufsgruppen oder Laien unterschiedlichster Bereiche beteiligt sind.