Neuropsychologische Behandlung

NeuropsychologInnen sind studierte PsychologInnen, die sich auf dem Gebiet neurologischer Erkrankungen und speziell in den neuropsychologischen Behandlungsverfahren weitergebildet haben.
 
Die Ein- und Abgrenzung der kognitiven Defizite (Probleme mit Gedächtnis, Aufmerksamkeit, Konzentration, Wahrnehmung, Planen und Problemlösen) bildet die Grundlage einer effizienten neuropsychologischen Therapie.
 
Aufgrund der sogenannten Plastizität des Gehirns, ist das Gehirn in der Lage neue Wachstumsvorgänge und Verknüpfungen nach z.B. Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma, zu erstellen. Dieser Vorgang geschieht das ganze Leben lang und hängt sehr von der Nutzung (Erfahrungen, geistige Aktivität) des Gehirns ab. Zur Unterstützung und Förderung dieser „Reparaturversuche“ benötigt das Gehirn und Nervensystem jedoch unbedingt Unterstützung durch geeignete Behandlungen. Zu diesen notwendigen Behandlungen gehört v.a. auch die Neuropsychologische Behandlung.
 
Die neuropsychologische Behandlung (Funktions- Kompensations- oder Ganzheitliches Training) begünstigt die Neuorganisation des Gehirns. Durch dabei geförderte neue Verknüpfungen kann die zerstörte Funktion teilweise oder sogar ganz wieder übernommen werden.
 
Bei folgenden Störungen hat sich die neuropsychologische Behandlung bewährt:
  • SHT
  • Epilepsie
  • Demenz
  • Nach Schlaganfällen

Angewandte Therapiemethoden

 
Meine Behandlungsmethoden orientieren sich eng an der Verhaltenstherapie . Sie kommen je nach den individuellen Bedürfnissen meiner KlientInnen zur Anwendung.